Inhaltsverzeichnis von A-Z
Suchen
Startseite
Impressum
Günstig - News Seite weiterempfehlen
Seite zu Favoriten hinzufügen
 

Infos zum Thema günstig Fahrzeuge, Autos, Motorräder und Zubehör übers Internet erwerben

Hier finden Sie interessante News, Tipps, Mitteilungen und Links zum günstigen Erwerb von Autos, Motorrädern, Fahrzeugzubehör und weiteren Fahrzeigen

 

Alles zu Thema Auto bei amazon.de
Autos und Motorräder bei eBay Deutschland er- und versteigern

Einleitung

Das Internet bietet viele interessante Möglichkeiten sein altes Fahrzeug mit oder ohne Zubehör los zu bekommen und ein neues preiswertes Mobil online zu erwerben.

Wenn Sie auch interessante Infos oder News zu diesem Thema haben,
dann senden Sie uns doch ein E-Mail!

News / Tipps / Mitteilungen

Winterartikel für das Auto bei amazon.de (14.01.2013)

Egal ob Eiskratzer, Schneebesen, Winterreifen, Transportboxen, Tagfahrlichter, Sitzheizung und mehr. Alles für die kalte und dunkle Jahreszeit bietet momentan amazon.de zu günstigen Preisen an.

Zum Artikel

Günstige Autoradios bei Amazon.de (14.01.2013)

Bei amazon.de sind momentan günstige Autoradios im Angebot

Mehr darüber

Autozubehör, Ersatz-, Tuning- & Verschleißteile, Motorradzubehör und mehr bei amazon.de (14.01.2013)

Man kann bei amazon.de auch günstiges Autozubehör, Ersatz-, Tuning- & Verschleißteile, Motorradzubehör und mehr bestellen! Der neue Auto & Motorrad Shop bietet Tausende von Produkten und Zubehör von führenden Marken wie Black & Decker, Blaupunkt, Bosch, Navigon, Osram, Philips, Pioneer, Schätz, Thule, TomTom und Waeco. Kunden finden eine große Auswahl an Tuning Zubehör, Navigationsgeräten, Werkzeugen, Ersatzteilen, Autopflegeprodukten und vieles mehr.

Mehr darüber

Neue Masche: Betrüger nutzen Autokennzeichen aus dem Internet (09.03.2011)

R+V-Infocenter: Kriminelle Banden verwickeln private Autoverkäufer in Versicherungsbetrug – Nummernschild stets unkenntlich machen

Das Auto fotografieren, die Daten einstellen – fertig: Viele Privatleute verkaufen ihre Autos über das Internet. Betrüger nutzen das mit einer neuen Masche aus. Sie geben sich als Kaufinteressent aus und verwickeln die ahnungslosen Verkäufer in einen Versicherungsbetrug. Dafür suchen die kriminellen Banden gezielt nach Angeboten, bei denen das Kfz-Kennzeichen sichtbar ist. Weitere Informationen sammeln sie bei einem Telefongespräch. Mit einer gefälschten Rechnung für einen Glasschaden kassieren sie dann im Namen des echten Versicherten ab. Karl Walter, Kfz-Experte beim Infocenter der R+V Versicherung, erklärt diese Betrugsmasche – und warum Verbraucher das Autokennzeichen auf Fotos immer unkenntlich machen sollten.

Frage: Wie läuft dieser Betrug ab?

Karl Walter: Wenn die Betrüger im Internet ein Kaufangebot mit Kennzeichen entdecken, rufen sie dort an und geben sich als Interessenten aus. Im Gespräch versuchen sie, Name und Adresse des Verkäufers sowie das Versicherungsunternehmen und die Art der Versicherung herauszubekommen. Was sie in der Regel problemlos schaffen. Nur wenige Verkäufer werden stutzig, wenn ein Interessent nach Versicherungsdetails fragt, und auch die Postadresse wird bei der Vereinbarung eines Besichtigungstermins bereitwillig genannt.

Frage: Die Betrüger kennen also Versicherungsunternehmen, Kennzeichen und Adresse. Was machen sie mit diesen Informationen?

Karl Walter: Sie schicken der Versicherung eine gefälschte Rechnung über den angeblichen Austausch einer Frontscheibe. Diesem Schreiben liegt eine ebenso gefälschte Erklärung des "echten" Versicherten bei. Er bitte darum, die Rechnung direkt an den Autoglaser zu begleichen – den es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Damit landet das Geld auf dem Konto der Betrüger. Da steckt also jede Menge kriminelle Energie dahinter.

Frage: Warum ausgerechnet die Rechnung über eine neue Scheibe? Es gibt doch noch teurere Reparaturen...

Karl Walter: Weil der Versicherte bei einem Glasschaden in der Kaskoversicherung nicht hochgestuft wird. Deshalb ist es auch nicht notwendig, ihn noch einmal zu informieren, und so fällt der Betrug meistens nicht auf. Allerdings kann es zu Komplikationen kommen, wenn der Versicherte kurze Zeit danach selbst einen echten Schaden meldet.

Frage: Was raten Sie Verbrauchern, wenn sie ihr Auto im Internet verkaufen möchten?

Karl Walter: Unbedingt das Kennzeichen auf dem Foto unkenntlich machen oder vor dem Fotografieren abmontieren! Außerdem sollte der Verkäufer am Telefon keine genauen Angaben zur Versicherung machen. Denn am Ende geht ein solch groß angelegter Betrug immer zu Lasten der Versicherten, etwa wenn die Versicherungsbeiträge wegen häufiger Betrugsdelikte steigen. Und ich denke, den meisten Menschen geht es wie mir: Ich möchte nicht, dass jemand unter meinem Namen einen Betrug begeht!

Vom kühlen Auto in die tropische Hitze: Kreislaufkollaps droht (26.07.2010)

R+V-Infocenter: Klimaanlage rechtzeitig vor dem Fahrtziel ausschalten

Wiesbaden, 13. Juli 2010. Bei den aktuell tropischen Temperaturen freuen sich viele Autofahrer über die kühlende Klimaanlage in ihren Fahrzeugen. Sie sollten die Temperatur jedoch nicht zu niedrig einstellen. "Wenn es im Auto mehr als sechs Grad Celsius kälter ist als draußen, wird der Organismus belastet.
Beim Aussteigen kann es dann zu Kreislaufproblemen kommen", sagt Dr. Marko Ostendorf, Arzt beim Infocenter der R+V Versicherung. Er empfiehlt, die Kühlung einige Minuten vor der Ankunft auszuschalten, damit sich der Körper langsam an die wärmere Umgebung gewöhnen kann. Das gilt besonders für Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen.

Grundsätzlich haben Klimaanlagen einen positiven Einfluss: Die Fahrer können sich in einem kühlen Auto besser konzentrieren als bei großer Hitze, die Unfallgefahr sinkt.
 Aber sie bergen auch gesundheitliche Risiken. "Vor allem sehr niedrige Temperaturen sind kritisch. Deshalb empfehle ich, abhängig von der Außentemperatur, mindestens 20 Grad", so R+V-Experte Dr. Ostendorf.

Weitere Tipps des R+V-Infocenters:

  • Vor allem bei längeren Fahrten viel trinken. Denn Klimaanlagen entziehen der Luft Feuchtigkeit, dadurch trocknen die Schleimhäute aus.

  • Den Luftstrom der Klimaanlage nicht direkt auf den Kopf einstellen. Bei empfindlichen Menschen kann das beispielsweise eine Bindehautentzündung hervorrufen.

  • Den Filter regelmäßig wechseln oder wechseln lassen, sonst können sich Pilze und Bakterien vermehren.

  • Bei Fahrtbeginn zunächst die Fenster komplett öffnen, damit der Fahrtwind den aufgeheizten Innenraum abkühlen kann. Die Klimaanlage erst nach ein paar Minuten einschalten. Das spart Sprit.

Für Hunde lebensgefährlich: Wenn das Auto zum "Backofen" wird

Für Hunde können gleißende Sonne und tropische Temperaturen lebensgefährlich werden – besonders wenn sie in einem Auto zurückgelassen werden, das in der prallen Sonne parkt. Denn hier herrschen schnell 70 Grad Celsius oder mehr. Schon nach rund 15 Minuten besteht bei den Tieren die Gefahr eines tödlichen Hitzschlags.

Weitere Informationen dazu unter www.ruv.de oder ao-url.de

NAVIGON Primo Navigationssystem unter 73 Euro (30.04.2010)

NAVIGON Primo Navigationssystem (8,9 cm (3,5 Zoll) Display, D/A/CH und Liechtenstein Karten, intelligente Adresseneingabe, Notfallhilfe, Sonderziele auf Route )

Vereiste Autoscheiben: Kratzen bei laufendem Motor kann teuer werden (01.03.2010)

R+V-Infocenter: Leerlauf kostet zehn Euro Bußgeld ­ mehr Kraftstoffverbrauch und erhöhter Verschleiß

Wiesbaden, 29. Januar 2010. Klirrende Kälte und dick vereiste Scheiben: Da lässt so mancher morgens beim Eiskratzen das Auto laufen, um die Scheiben schneller frei zu bekommen. Doch die Autofahrer riskieren damit ein Bußgeld von zehn Euro ­ und einen Schaden am Auto. "Im Leerlauf kann der Motor schneller verschleißen. Zudem verbraucht der Wagen extrem viel Kraftstoff", sagt Karl Walter, Kfz-Experte beim Infocenter der R+V Versicherung. Autofahrern rät er, ihre Windschutzscheibe mit einer speziellen Plane abzudecken, die die Scheibe von Eis und Schnee freihält.

Den Motor im Stand warmlaufen zu lassen, gilt als unnötiger Lärm und vermeidbare Abgasbelastung und ist deshalb gesetzlich verboten. Autofahrer sollten jedoch auch im eigenen Interesse darauf verzichten. Denn im Leerlauf wird der Motor deutlich langsamer warm als im Fahrbetrieb und deshalb nicht ausreichend mit Öl versorgt. Langfristig kann das zu Schäden führen, teure Reparaturen sind die Folge. "Aber auch beim Losfahren sollte man dem Motor eine Aufwärmzeit gönnen und nicht sofort Vollgas geben. Je nach Modell und Alter braucht er rund zehn Kilometer, um warm zu werden", so R+V-Experte Karl Walter. Wer eine Standheizung hat, braucht sich darüber jedoch keine Gedanken zu machen: Diese wärmt den Motor und das gesamte Auto vor, so dass man flott losfahren kann.

Bei amazon.de stark reduziert: Becker Traffic Assist Z200 Navigationsgerät (17.09.2009)

amazon.de hat das Becker Traffic Assist Z200 Navigationsgerät stark reduziert.

Das Becker Traffic Assist Z 200 überzeugt bis ins kleinste Detail. Noch schnellere Routenberechnung mit SiRf InstantFix II™, aktuellste Verkehrsinformationen und Staumeldungen dank TMC Pro* und die Möglichkeit der Offroad Navigation bringen Sie europaweit auf dem schnellsten und sichersten Weg ans Ziel. Wählen Sie zwischen 2D oder 3D Karten-, Split-Screen- oder Turn-by-Turn-Anzeige und lassen Sie sich vorab Ihre Route als Liste anzeigen.

Pioneer Navigationssystem für Europa bei amazon.de (29.05.2009)

Pioneer AVIC-F500BT Hybrid-Navigationssystem Europa (33 Länderkarten, 5,8 Zoll QVGA Display, Bluetooth, iPod Steuerung, SD-Karten Slot, USB)

5,8-Zoll (14,7cm) großes und gut ablesbares Touchscreendisplay, Installation ohne Änderungen am bestehenden Audiosystem.
Zuverlässige, präzise Navigation mit Verkehrsinformationen (TMC), Bluetooth-Funktion, kompletter Entertainment-Zentrale mit Anschlüssen für iPod, USB-Geräte und SD-Karten sowie Text-To-Speech-Funktion (TTS). Bringt schnelle, präzise und zuverlässige Navigationsfunktionen sowie erweiterte Unterhaltungsfunktionen ins Fahrzeug.

Navigation & Car-HiFi Sonderangebote bei amazon.de (15.04.2009)

Navigationssysteme, Autoradios und mehr - immer günstig! (Top-100) Trends & Neuheiten der Car & Sound bis -30% . Mit den neuen Modellen von TomTom & Navigon.

Zu den Artikeln

Nagelneuer VW bereits ab € 4.713 - so geht´s! (08.04.2009)

Quelle: Oxford Business News

Die Umwelt- oder Abwrackprämie, wie sie mittlerweile im Volksmund genannt wird, hat bereits Heerscharen von Kraftfahrzeuginhabern motiviert ihre Altwagen im Tausch mit einem Neuwagenzuschuss zu verschrotten.

Mehr darüber

Falk Navigationssystem bei amazon.de (11.03.2009)

Bei amazon.de sind momentan preiswerte Falk Navigationssystem im Angebot

Falk Navigationssystem bei amazon.de

Test: Navigationsgeräte noch nie so gut und günstig (05.12.2008)

Aus Newsletter von www.sparsam-telefonieren.de
Klassenverschiebung: Selbst Navigationsgeräte mit Funktionen der bisherigen Oberklasse gibt es inzwischen zum Schnäppchenpreis. Und auch Handys mit eingebauter Navigations-Funktion werden immer ausgereifter und taugen für Nutzer, die ab und zu den rechten Weg suchen.

COMPUTERBILD testete, wie gut sechs Modelle bis 250 Euro und sechs teurere Geräte ans Ziel führen. Außerdem durften drei Navi-Handys zeigen, wie weit sie bei den strengen Prüfungen mithalten können. Ein gutes Testergebnis: Die meisten Navis unter 250 Euro berechneten Strecken, die fast so gut wie die Referenzroute waren - für einige Aufgaben fanden die Navis sogar bessere Routen. Die kürzesten Wege tüftelte das Asus R700t aus, die anderen Testkandidaten folgten jedoch Dichtauf. Wichtiger Gesichtspunkt beim Kauf: Lassen sich die eingebauten Karten aktualisieren? Hier bekleckert sich das Asus-Gerät nicht mit Ruhm, denn neue Karten sind für dieses Gerät nicht in Sicht. Navigon, Falk und TomTom bieten aktuelle Karten hingegen sogar im Drei-Monats-Abstand an (10 bis 30 Euro). Doch nur bei Navigon führte die häufige Aktualisierung zu einer besseren Navigation. Erfreulich: Drei Viertel aller Navigationsgeräte haben eine Freisprechanlage fürs Handy (per Bluetooth-Funk) - sogar drei Geräte in der Preisklasse unter 250 Euro. Jedoch übertrugen die meisten Testkandidaten die Handygespräche zu leise. Außerdem hatten bis auf das MyGuide m.imove 3218 alle getesteten Navis einen Staumelder (TMC) inklusive.

Genereller Trend: Fragwürdiges Zubehör wie Videoabspieler verschwinden wieder aus den Navis, werden aber durch sinnvolle Navi- Funktionen ersetzt, zum Beispiel Spurwechselassistenten und Kreuzungs- vorschau als realistische Fotoansicht.
Doch nicht nur Navis weisen den Weg zum gewünschten Ziel - auf dem Vormarsch sind die Navi-Handys. Bei zwei der drei Handys sind die Länderkarten schon ab Werk installiert: Nokia 6210 Navigator und Samsung SGH-G810. Eine Abwertung in der Endnote gab es für das Sony Ericsson W760i, weil der Kunde laufend Kartenausschnitte übers Handynetz nachladen muss - ohne Datentarif ein teurer Spaß. Die Streckenempfehlungen gingen bei allen Navi-Handys in Ordnung, aber die Streckenberechnung dauerte lang. Schlecht: Die Verkehrsinfos für die Stau-Umfahrung kann das Nokia 6210 Navigator nur alle fünf Minuten übers Mobilfunknetz empfangen. Das Samsung SGH- G810 und das Sony Ericsson W760i bieten diesen Service nicht an. Gravierender: Das Neuberechnen der Route nach Abweichen vom geplanten Weg dauerte lange 11 bis 19 Sekunden. Das Endergebnis: Doppelsieg für Navigon. In der Klasse der Navis bis 250 Euro landete das 2110 max (229 Euro) dank einfacher Bedienung und schneller Berechnung auf dem ersten Platz. In der Klasse über 250 Euro glänzte das 7210 (349 Euro) mit den gleichen Tugenden sowie mit besserer Ausstattung. Der Preis-Leistungs-Sieger bei den günstigen Navis kommt von MyGuide. Das beste Navi-Handy im Test war der Nokia 6210 Navigator.

Navi kein Ersatz für Straßenkarte (02.09.2008)

Aus Newsletter von www.sparsam-telefonieren.de

Immer mehr Autofahrer lassen sich von Navigationsgeräten bequem ans Ziel führen. Die Straßenkarte können die elektronischen Wegweiser dennoch nicht völlig ersetzen, sagen die Sachverständigen von DEKRA, denn auch Navis sind nicht perfekt. Sie können schon mal abstürzen, bei leerem Akku die Arbeit verweigern oder den Fahrer in die Irre führen. In solchen Fällen leistet dann die klassische Karte gute Dienste. Wer ins Ausland fährt, sollte unbedingt auf die Aktualität der Kartensoftware für das Urlaubsland achten. Das gilt insbesondere beim Geräteneukauf, denn ein nachträgliches Update kann ins Geld gehen. Neben einfacher Handhabung und Navigationssicherheit ist der Stromanschluss ans Bordnetz ein wichtiges Kriterium, sonst droht auf längeren Fahrten ein Systemausfall. Ansonsten ist der Komfort der elektronischen Lotsen beachtlich:

Viele Geräte berücksichtigen die neuesten Verkehrsmeldungen, berechnen Entfernungen und schlagen Alternativrouten vor, wenn's stockt und staut. Aktuelles Kartenmaterial gehört nach dem Rat von DEKRA trotzdem noch ins Handschuhfach. Karte oder Atlas sind immer einsatz- bereit und bieten einen kompakten Überblick über die gesamte Fahrtroute. Zudem bieten sie noch eine Menge nützlicher Hinweise, zum Beispiel auf Sehenswürdigkeiten oder landschaftlich lohnende Strecken. Für die die Camperzunft sollte auf spezielle Campingkarten zurückzugreifen. Sie sind Straßenkarte und Campingführer in einem. Für die Vorbereitung einer Reise eignen sich ausgezeichnet die im Internet Kostenlos angebotenen oder als PC-Programm erhältlichen Routen- planer. Sie berechnen europaweit die optimale Strecke, weisen die Kraftstoffkosten aus und zeigen staugefährdete Strecken an.

Kilometer, die zu Bäumen werden - Kooperation von 'Frau ist Mobil' und 'Die Prüfer'. (14.08.2008)

(Köln)"Guter Rat macht sich bezahlt".

Wer heutzutage nach einem Gebrauchtwagen sucht, der versucht es über das Internet. Nur selten findet man sein Wunschfahrzeug in unmittelbarer Nachbarschaft. Wie also kann man sich von der Qualität des Angebotes überzeugen? Lohnt es sich die Kilometer und die Zeit zu investieren? Wurde zuviel versprochen, um den Käufer erst einmal vor Ort zu haben? Wie viel Experte muss man sein, um ein guter Verhandlungsgegner zu sein?

'Die Prüfer' sind ein deutschlandweiter Pool von Kfz-Sachverständigen mit einem umfassenden Service. Dazu gehören der Gebrauchtwagencheck vor Ort, ein Wertgutachten vor Ort oder den Experten als Kaufbegleitung an seiner Seite zu haben. Mit dem Rat der Experten kann aus einem Angebot ein Schnäppchen werden oder bei einem vermeintlichen 'Schnäppchen' der Reinfall vermieden werden. Die bessere Verhandlungsposition führt meist auch noch dazu, dass der Service am Ende kostenlos war.

Nicht nur für Frauen, sondern für alle, die sich in ihrer Entscheidung gerne absichern möchten, bietet Frau ist Mobil diesen Scout-Service in Kooperation mit 'Die Prüfer' an. Da nach Ansicht von Frau ist Mobil damit nicht nur eine Lücke zwischen den Möglichkeiten des Internets und den Gegebenheiten des täglichen Lebens geschlossen wird, sondern auch unnötige Kilometer auf den Strassen vermieden werden, wird bei jeder Buchung des Service von 'Die Prüfer' über Frau ist Mobil ein Baum gepflanzt. Die Aktion hat den Namen: "Kilometer, die zu Bäumen werden".

'Frau ist Mobil' ist ein facettenreiches Angebot speziell für Autofahrerinnen. Gabriele Kordes gründete das Internetportal im Mai 2008 als Informations- und Erlebnisplattform. Erklärtes Ziel ist ein bundesweites Online Verzeichnis ausgezeichneter servicestarker Werkstätten, Autohäuser und Reifenhändler, sowie umfassender Service- und Expertenangebote im Sinne von Klasse statt Masse.

Mehr darüber: www.frau-ist-mobil.de 

Mails / Leserbriefe

Angebote / Auktionen zum Themenbereich

Nun auf einer Extra -  Seite

Links

Auto- und Motorradzubehör bei amazon.de günstiges Autozubehör, Ersatz-, Tuning- & Verschleißteile, Motorradzubehör und mehr bei amazon.de
Motorradonline24
Alles zum Thema was der Motorradfahrer braucht

Autos bei eBay er- oder versteigern

 

Bei ebay können Sie Ihr neues Auto ersteigern bzw. Ihr altes versteigern!

Autozubehör bei eBay er- oder versteigern

 

Bei ebay können Sie Autozubehör ersteigern bzw. Ihr altes Zubehör versteigern!

Motorräder bei eBay er- oder versteigern

 

Bei ebay können Sie Ihr neues Motorrad ersteigern bzw. Ihr altes versteigern!
Gebrauchtwagen Mastercar der umfangreiche Gebrauchtwagenmarkt im Internet
www.spiegel.de/auto/ Hier findet man viele interessante News rund um Autos
www.mobile.de mobile.de - der Automarkt für Gebrauchtwagen und Neufahrzeuge
www.AutoScout24.de Hier hat man die "Qual der Wahl" bei  1,1 Millionen Angeboten auf Europas Automarkt
derstandard.at - Autoinserate Kostenlose Gebrauchtwagen Inserate für Privatpersonen
www.intercar-24.de Vermittelt kostenlos günstige deutsche Vertragshändler Neuwagen auf Bestellung oder ab Lager zu Top-Rabatten.
www.autoteile-motorhauben.de Autoteile-Online-Shop, der sich mit dem  Verkauf von Autoteilen befasst

 

E-Mail an GUENSTIG.COM

Copyright © 1998 / 2014 GUENSTIG.COM. Alle Rechte vorbehalten. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.

Haftungsausschluss / Disclaimer


Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Sammeln für Sammler Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub